Chronik

Baustopp im deutschen Eck vor Weihnachten

Auf dem Bodenberg bei Schneizlreuth laufen noch die letzten Straßenbauarbeiten.

Bis Mittwoch, 21. Dezember, werde die Baustelle aber geräumt, sagt Sebald König, Leiter des Staatlichen Bauamts Traunstein. Die Ampelregelung wird aufgehoben und die B20 ist in diesem Bereich wieder zweispurig befahrbar.

Die Bayern stoppen die Arbeiten vor der Hauptsaison, weil es sonst zum Chaos gekommen wäre. Gäste, die mit dem Auto anreisen, können die wichtige Verbindung in den Pinzgau nur großräumig umfahren. Und an den Reisesamstagen kommt es sogar zu Staus, wenn die Straße zweispurig befahrbar ist. Auch in den Sommerferien wurden die im Frühjahr 2016 begonnenen Arbeiten daher unterbrochen.

Abgeschlossen ist die Sanierung noch nicht. "Der Beginn der Arbeiten für den dritten Abschnitt, der rund 180 Meter lang ist, ist für den 2. Mai 2017 geplant", sagt König. Falls es die Witterung zulasse, würden schon im März und April Restarbeiten von 2016 sowie Felssicherungs- und Holzfällarbeiten erledigt. Das dürfte aber nur zu kurzfristigen Behinderungen führen.

Endgültig fertig sollen die Arbeiten an dem 1,2 Kilometer langen Straßenstück im Herbst 2020 sein. Dass immer eine Fahrspur frei sein muss, verzögert die Arbeiten. Und man saniert jeweils nur kurze Stücke, damit die Rotphasen und damit die Staus kurz bleiben. 2016 habe gezeigt, dass das System funktioniere, sagt König. Nur an wenigen Tagen sei es zu größeren Stauungen gekommen, etwa am Tag der Deutschen Einheit am 3. Oktober.

Der Grund für die Bauarbeiten ist, dass die Stützmauern der in den Hang gegrabenen Straße noch aus dem 19. Jahrhundert stammen und am Ende sind.

Aufgerufen am 21.09.2018 um 11:53 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/baustopp-im-deutschen-eck-vor-weihnachten-597676

Verkehrsmisere in Bruck

Verkehrsmisere in Bruck

Immens gefährlich sei es in der Kapruner- und Krößenbachstraße, berichten Anrainer. Ende August berichteten die Pinzgauer Nachrichten über das Nadelöhr in der Kaprunerstraße. Sie ist seit Längerem eine …

"Es war aufregend, aber nicht so  wild"

"Es war aufregend, aber nicht so  wild"

Die wilden Sechziger. Beatles, Stones und Hendrix, Glockenhose, Minirock, kuriose Frisuren, lange Mähnen, neue Sexualmoral ... War das auch so im Oberpinzgau? Eine Neukirchnerin berichtet. "Ganz ehrlich, bei …

Streit in der Zell am See: Kroate stach mit Messer zu

Streit in der Zell am See: Kroate stach mit Messer zu

Zuerst tranken sie gemeinsam Alkohol in der Wohnung des Kroaten in Zell am See. Dann begann ein Streit. Bei einem Handgemenge stach der Kroate mit einem Küchenmesser zu. Ein 28-jähriger Pinzgauer erlitt dabei …

Schlagzeilen