Chronik

Bayern: Gesuchter ging der Polizei nach 25 Jahren am Walserberg ins Netz

Dem 48-jährigen Mazedonier wird ein Sexualdelikt vorgeworfen. Der Haftbefehl aus Berlin datiert aus 1993. Jetzt schlug der Polizeicomputer an - bei der Kontrolle von Busfahrgästen.

Der gesuchte Mazedonier wurde in die Justizvollzugsanstalt überstellt.  SN/bundespolizei freilassing
Der gesuchte Mazedonier wurde in die Justizvollzugsanstalt überstellt.

Am Sonntagmorgen haben Beamte der Polizeiinspektion Freilassing bei Grenzkontrollen am Autobahngrenzübergang Walserberg einen international gesuchten Mann festgenommen. Gegen den 48-jährigen Mazedonier lag ein Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Berlin vor - aufgrund eines Sexualdeliktes. Der Polizeicomputer hatte bei der Kontrolle von Passagieren eines Reisebusses mit mazedonischer Zulassung "angeschlagen".

Die Staatsanwaltschaft hatte europaweit nach dem Mann gefahndet

Der Haftbefehl datiert aus dem Jahr 1993. Der Gesuchte war damals untergetaucht. Die deutsche Staatsanwaltschaft suchte europaweit nach dem mutmaßlichen Straftäter. Die Beamten führten den Mann am Montag dem zuständigen Ermittlungsrichter vor, der den Untersuchungshaftbefehl bestätigte. Im Anschluss lieferten die deutschen Bundespolizisten den Mazedonier in eine Justizvollzugsanstalt ein, wo er auf seine Hauptverhandlung vor Gericht warten muss.

WAHL-NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt kostenlos den Wahl-Newsletter der "Salzburger Nachrichten" zur Landtagswahl 2023.

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 04.02.2023 um 12:56 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/bayern-gesuchter-ging-der-polizei-nach-25-jahren-am-walserberg-ins-netz-68537872

Schlagzeilen