Chronik

Bayern: Holzlaster aus dem Flachgau stürzte auf der Autobahn um

Der 44-jähriger Lenker erlitt Verletzungen. Die Autobahn kurz vor der Ausfahrt in Piding in Richtung München war nur noch einspurig befahrbar.

Schwerer Unfall am Montagmorgen: Ein Holzlaster stürzte auf der A8 um.  SN/brk
Schwerer Unfall am Montagmorgen: Ein Holzlaster stürzte auf der A8 um.

Am Montag gegen 5.20 Uhr stürzte auf der Autobahn A8 in Fahrtrichtung München an der Unterführung zwischen Pidinger Au und Dorf ein Holztransporter aus dem Flachgau um. Das Fahrzeug blieb auf der rechten Spur und in der angrenzenden Wiese liegen, wobei mehrere große Stämme von der Ladefläche stürzten und auch der Wildschutzzaun umgerissen wurde. Die Leitstelle Traunstein schickte die Freiwilligen Feuerwehren Bad Reichenhall und Piding sowie das Reichenhaller Rote Kreuz zum Unfallort.

Notarzt und Notfallsanitäter versorgten den verletzten 44-jährigen Fahrer und brachten ihn anschließend in die Kreisklinik Bad Reichenhall. Die Feuerwehr und die Autobahnmeisterei sicherten die Unfallstelle ab, reinigten die Fahrbahn, regelten den Verkehr und unterstützten die Bergung. Beamte der Verkehrspolizeiinspektion Traunstein nahmen den genauen Hergang auf. Der restliche Verkehr konnte die Einsatzstelle zunächst auf der linken Spur passieren.

Quelle: SN

Aufgerufen am 22.08.2019 um 12:39 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/bayern-holzlaster-aus-dem-flachgau-stuerzte-auf-der-autobahn-um-64056046

Schlagzeilen