Chronik

Bei den Skiliften in Salzburg wird es heuer nicht eng

Die Seilbahnwirtschaft hat ein Konzept für den kommenden Winter vorgelegt. Man rechnet mit einem deutlichen Rückgang der Fahrgäste.

Die Seilbahner rechnen mit einem Rückgang der Gäste im kommenden Winter. SN/robert ratzer
Die Seilbahner rechnen mit einem Rückgang der Gäste im kommenden Winter.

Bisher sind die Salzburger Seilbahnunternehmen mit einem blauen Auge durch die Krise gekommen. Rekordmonaten am Anfang des Jahres folgte ein Totalausfall von März bis in den Juni hinein. Kornel Grundner, Geschäftsführer der Leoganger Bergbahnen, sagt: "Im Juli und August hatten wir ein leichtes Plus." Für den Herbst hat er ein gutes Gefühl. Erstmals fährt man auch im November durchgehend. "Wir haben immer mehr Ganzjahresbetriebe im Ort. Manche Gäste schätzen den November, wenn es ruhiger ist." Für das gesamte Geschäftsjahr rechnet ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 06.12.2020 um 01:33 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/bei-den-skiliften-in-salzburg-wird-es-heuer-nicht-eng-92961268