Chronik

Bei den Ursulinen gelten jetzt Kleider- und Verhaltensregeln

Die Schule verpasste sich ein umfassendes Regelwerk. Zu knappe Hosen sind nicht mehr erlaubt. Diskutiert wurde aber mehr über die Handynutzung.

Die Schüler Matteo Holzer, Georg Schindlauer, Gloria Berghäuser, Tiffany Sima und Bernadette Bründl. SN/Anton Prlic
Die Schüler Matteo Holzer, Georg Schindlauer, Gloria Berghäuser, Tiffany Sima und Bernadette Bründl.

Nein, die gelbe Karte haben die Schülerinnen und Schüler am Gymnasium der Ursulinen in Salzburg-Aigen noch nicht gesehen. Für Schülerin Bernadette Bründl, die in die Maturaklasse geht, hat sich durch die neue "Verhaltensvereinbarung" nicht viel geändert. "Es ist ja nicht so, dass wir davor große Probleme gehabt hätten."

Trotzdem haben Schüler, Eltern und Lehrer eineinhalb Jahre um ein genaues Regelwerk für das Verhalten in der Schule gerungen. Das soll mehr Klarheit für das Verhalten der Schüler schaffen - ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 04.12.2020 um 04:09 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/bei-den-ursulinen-gelten-jetzt-kleider-und-verhaltensregeln-77046400