Chronik

Beim Bezahlen der Maut Fuß eingeklemmt

Ungewöhnlicher Verkehrsunfall bei der Mautstelle der Tauernautobahn in St. Michael im Lungau: Ein Urlauber war in eine missliche Lage geraten.

Zu einem ungewöhnlichen Einsatz wurden Feuerwehrleute in St. Michael in der Nacht auf Montag gerufen, um einen 66-jährigen Bosnier aus dessen misslicher Lage zu befreien. Der Mann hatte sich beim Bezahlen der Maut einen Fuß eingeklemmt.

Der Autolenker bemühte sich bei der Mautstelle, Geld in den Münzautomaten zu werfen. Dabei hatte er bei geöffneter Tür einen Fuß auf dem Asphalt. Den zweiten Fuß nahm er von der Bremse. Das Auto begann zu rollen, durchstieß den Schranken und die Leitschiene drückte die geöffnete Fahrertür zu. Dadurch wurde das linke Bein des Bosniers eingeklemmt und er musste Hilfe rufen. Nachdem ihn Feuerwehrleute befreit hatten, fuhr der Mann weiter. Er sei bei dem Zwischenfall nicht verletzt worden, sagte er.

Quelle: SN

Aufgerufen am 14.11.2018 um 03:34 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/beim-bezahlen-der-maut-fuss-eingeklemmt-1157884

Schlagzeilen