Chronik

Beim Eisessen darf es bunt und kurios sein

Ob Ziegenkäse oder Bärlauch, manche Geschmacksrichtung klingt speziell - auch bei Eis Greissler, das in der Altstadt neu eröffnet hat. Beim Eis gibt es klare Trends, erzählen Salzburger Salonbetreiber.

Von fruchtig frisch bis cremig: Steigen die Temperaturen, steigt auch bei vielen die Lust auf ein kühles Eis. Pünktlich zum Start der Sommersaison ist vor wenigen Tagen in der Linzer Gasse ein neues Eisgeschäft eingezogen, das vielen Einheimischen aus anderen österreichischen Bundesländern ein Begriff sein könnte: Das aus Niederösterreich stammende Eis Greissler hat eine Filiale in Salzburg eröffnet.

Regional und saisonal sollen die 18 wechselnden Sorten sein, erklärt Mitarbeiterin Katrin Krammer. Gab es im Frühjahr ein Bärlaucheis, steht nun Holunder auf der Karte. Ausgefallen sind auch Sorten wie Ziegenkäse, Apfel/Rote Rübe und Kürbiskernöl. Speziell für die Mozartstadt wurde der Salzburger Nougattraum kreiert. Die Fruchtsorten sind vegan, da sie ohne Milch produziert werden, wodurch der Geschmack intensiviert werde, sagt Krammer. Der Trend gehe klar zu regional produzierten Produkten, ist die 25-Jährige überzeugt.

Auch das Thema vegan spiele eine große Rolle, sagt Senad Selimovic, Geschäftsführer des Café Timeless. In der Vitrine gibt es 24 Sorten des in Anthering produzierten Icezeit-Eises. Die eigene vegane Linie umfasse sechs Sorten, sagt er. Die Kunden seien experimentierfreudig. Im Lokal in der Priesterhausgasse gibt es das Eis der Woche, wobei eine "Reise um die Welt" geplant sei - von Açai Brazil bis hin zu Mandeleis mit türkischem Honig. Klassiker wie Schokolade, Vanille oder Stracciatella seien aber beständig unter den beliebtesten Sorten.

Das bestätigt auch Julia Dalus von der Eisgrotte in der Getreidegasse. Wann Eis gern gegessen werde? "Mittags als Dessert, an Sonn- und Feiertagen, eigentlich so gut wie immer", sagt die 27-Jährige schmunzelnd.

Aufgerufen am 17.08.2018 um 12:22 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/beim-eisessen-darf-es-bunt-und-kurios-sein-28952464

Kommentare

Schlagzeilen