Chronik

Beim Flachgauer Gemeindeschnalzen war diesmal Maxglan II nicht zu biegen

Beim 40. Flachgauer Gemeindeschnalzen auf der Stieglwiese in Salzburg-Maxglan traten 20 allgemeine Passen und 13 Jugendpassen an. Bei Traumwetter setzten sich in der allgemeinen Klasse Maxglan II durch. Bei der Jugend war St. Georgen I eine Klasse für sich.

Jetzt geht es bei den Schnalzern Schlag auf Schlag: Am 2. Februar fand das Gemeindeschnalzen in Wals-Siezenheim statt. Sieger: Gois IV. Am Sonntag stand das 40. Flachgauer Gemeindeschnalzen auf der Stieglwiese in Salzburg-Maxglan auf dem Programm. Den Sieg in der allgemeinen Klasse holte sich Maxglan II (165,5 Punkte) vor Bergheim II (161 Punkte) und Bergheim III (156 Punkte). Bei der Jugend hatte St. Georgen I die Nase klar vorn - mit 137 Punkten. Dahinter folgten Maxglan I (99,5 Punkte) sowie Bergheim I (94,5 Punkte).

Der Höhepunkt im Schnalzerjahr findet nächstes Wochenende statt

Am Bewerb in Salzburg-Maxglan nahmen 20 allgemeine Passen teil. Bei der Jugend waren 13 Passen am Start. Hunderte Zuschauer verfolgten das Schnalzen - bei Kaiserwetter. Nächstes Wochenende kommt es zum Höhepunkt im Schnalzerjahr: Das 67. Rupertigau Preisschnalzen findet diesmal in Roth (Bayern) statt. Am Samstag ist die Jugend gefordert, am Sonntag treten die allgemeinen Passen zum Vergleichskampf an.

Aufgerufen am 08.12.2021 um 09:06 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/beim-flachgauer-gemeindeschnalzen-war-diesmal-maxglan-ii-nicht-zu-biegen-83229289

Das Album von Bowie, das es nie gab

Das Album von Bowie, das es nie gab

Obwohl sie fertig eingespielt war, konnte David Bowie seine Platte "Toy" nicht veröffentlichen. 20 Jahre danach schließt sich nun eine Lücke.

Ein Kraftwerk für Wohnen und Lernen - samt Café

Ein Kraftwerk für Wohnen und Lernen - samt Café

Peter Jäger hat aus dem Lichthaus "die WG" gemacht. Nun setzt er das Konzept auch im Bären- und Salzachgässchen um. Ein Mieter ist die Krankenpflegeschule. Herzstück ist ein Kraftwerk im Keller.

Kommentare

Schlagzeilen