Chronik

Bergführer filmte Wolf im Riedingtal vom Autofenster aus

In Salzburg gab es heuer schon vier Nachweise von Wölfen. Die Experten gehen davon aus, dass es sich um drei verschiedene Tiere handelt. In Hintermuhr und im Riedingtal könnte es sich um ein und dasselbe Tier handeln.

Der Wolf steht rund 20 bis 30 Meter neben der Straße. Er widmet sich seiner Beute, vermutlich einem Reh, schaut immer wieder zum Auto, lässt sich aber nicht beunruhigen. Das ist auf dem Video zu sehen, das der Berg- und Skiführer Klaus Gruber aus St. Michael am Sonntag in der Früh aufgenommen hat.

Er sei auf dem Weg zu einer Skitour im Riedingtal bei Zederhaus gewesen, erzählt der Bergführer. Derzeit sind dort wenig Leute unterwegs. Nur deshalb ließ ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 21.06.2021 um 04:54 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/bergfuehrer-filmte-wolf-im-riedingtal-vom-autofenster-aus-103636000