Chronik

Bergung von abgestürztem Lkw am Katschberg

Ein serbischer Lkw, der nur mit Sommerreifen unterwegs war, kam am Montag im Lungau von der B 99 ab - und musste von der Feuerwehr geborgen werden.

Die Feuerwehr musste ausrücken, um den abgestürzten Lkw aus dem Graben zu holen.  SN/bilderbox
Die Feuerwehr musste ausrücken, um den abgestürzten Lkw aus dem Graben zu holen.

Am Montag gegen 12.45 Uhr fuhr ein 24-jähriger Kraftfahrer aus Serbien mit seinem beladenen Lkw, der nur mit Sommerreifen ausgestattet war, auf der B99 von Kärnten kommend in Richtung Sankt Michael im Lungau. In einer Linkskurve kam er auf der schneebedeckten Fahrbahn rechts ab, stürzte rund fünf Meter über eine Böschung und kam seitlich liegend zum Stillstand.

Der Lenker wurde bei dem Absturz leicht verletzt. Er wurde mit dem Roten Kreuz in das Krankenhaus Tamsweg gebracht. Ein Alkotest verlief negativ. Die Unfallstelle war bis 15.45 Uhr nur erschwert passierbar. Danach wurde die B 99 bis 19.45 Uhr wegen Bergungsarbeiten zwischen Stranach und Katschberghöhe zur Gänze gesperrt.

Quelle: SN

Aufgerufen am 24.09.2018 um 09:42 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/bergung-von-abgestuerztem-lkw-am-katschberg-374473

Und auch diesmal war Goliath der G'schnapste

Und auch diesmal war Goliath der G'schnapste

Ramingstein lud nach dem Erntedankfest zum einzigartigen Brauchtum mit biblischem Hintergrund - mit einem neuen, jungen David und einem routinierten Philister-Kämpfer. Es ist ein Spiel, das nur in …

Quehenberger löst Essl als Bauernbund-Chef ab

Quehenberger löst Essl als Bauernbund-Chef ab

Der Tamweger Franz Eßl - in Personalunion Obmann des Salzburger Bauernbunds, der Landes-Landwirtschaftskammer und ÖVP-Nationalrat - tritt kürzer und gibt die Funktion an der Spitze des Bauernbundes an Rupert …

Schlagzeilen