Chronik

Bernadette Schild widmet sich künftig der Schokolade: Süßes hilft auch bei Kreuzbandriss

Am Sonntag hat Bernadette Schild ihren Rücktritt vom Skisport verkündet. Jetzt ist sie Marketingleiterin bei der Confiserie Berger.

Bernadette Schild im noch ungewohntem Outfit vor ihrem neuen Arbeitsplatz. SN/berger feinste confiserie
Bernadette Schild im noch ungewohntem Outfit vor ihrem neuen Arbeitsplatz.

Bernadette Schild hat eine neue Berufung gefunden. Am Tag genau 13 Jahre nach ihrem Weltcupdebüt am 14. März 2008 in Bormio beendete die Slalomspezialistin aus Saalfelden am Sonntag offiziell ihre Karriere. Ausschlaggebend war für die 31-Jährige, dass sie im Dezember den zweiten Kreuzbandriss innerhalb von 15 Monaten erlitten hatte. Ein Trost für sie ist, dass sie gleichzeitig mit dem Ende der Rennkarriere eine neue Karriere startet. Sie hat am 1. März als Marketingleiterin bei der Confiserie Berger begonnen, mit der ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 16.10.2021 um 05:43 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/bernadette-schild-widmet-sich-kuenftig-der-schokolade-suesses-hilft-auch-bei-kreuzbandriss-101096668