Chronik

Bertl Göttl lädt zur Reise durch die Jahreszeiten ein

SN-Kolumnist Bertl Göttl beschreibt im Buch "Unser Land, unser Jahr" Bräuche und Feiertage.

Bertl Göttl lädt zur Reise durch die Jahreszeiten ein SN/heinz bayer
Bertl Göttl hat „Unser Land, unser Jahr“ verfasst.

Der Mann geht gebückt, im Gesicht trägt er eine Maske, über seiner Schulter ein großes Kreuz: Bertl Göttl deutet auf das Foto im Buch "Unser Land, unser Jahr". "Ich beschäftige mich seit vielen Jahren mit Bräuchen und Traditionen in ganz Österreich, das ,Kreuz ziachn' kannte ich aber selbst noch nicht. Das ist etwas ganz Besonderes." Im Oberkärntner Weiler Tresdorf in der Gemeinde Rangersdorf wird jedes Jahr in der Karwoche am Gründonnerstag und Karfreitag an die Leidensgeschichte Jesu erinnert. Das Mölltal habe über Jahrhunderte zum Erzbistum Salzburg gehört und sich durch seine Abgeschiedenheit manch kirchliche Bräuche erhalten. "Das Besondere daran ist, dass bis auf wenige Sätze bei der Verurteilung kein Wort gesprochen wird", sagt der Brauchtumsexperte. Auch die Zuschauer schweigen. "Das ist beeindruckend und berührend. Es hat etwas Mystisches."

Weiterlesen mit dem SN-Digitalabo

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie jetzt weitere 30 Tage kostenlos.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 21.09.2018 um 11:52 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/bertl-goettl-laedt-zur-reise-durch-die-jahreszeiten-ein-915844