Chronik

Besitzerin ist erfreut: Achtjährige fand den gestohlenen Hirschkopf

Johanna Prodinger und Peter Aigner freuen sich: Der Hirschkopf wird bald wieder an der Brückenkeusche befestigt.  SN/sn
Johanna Prodinger und Peter Aigner freuen sich: Der Hirschkopf wird bald wieder an der Brückenkeusche befestigt.

Vorigen Montag erstattete Elisabeth Fink Anzeige bei der Polizei in Mauterndorf, weil ein jahrhundertealter Hirschkopf aus Holz mit Rübe im Maul von der historischen Fassade der denkmalgeschützten Brückenkeusche gestohlen worden war. Am Samstag haben ihn Spaziergänger am "Dürrenbichl" gefunden. Dort dürften ihn die Täter abgelegt haben. Die beiden Mauterndorfer Hermann und Monika Prodinger waren mit ihrer Tochter Johanna (8) spazieren. "Johanna radelte voraus. Der Hirschkopf lag angelehnt an einen Holzschuppen und war eigentlich von Weitem zu sehen", erzählt Monika Prodinger.

Ihr Mann, ein gebürtiger Mauterndofer, habe sofort gewusst, dass es sich hier um den gestohlenen Hirschkopf der Brückenkeusche handle. "Wir haben die Polizei angerufen und nichts angerührt", erzählt Monika Prodinger. Dafür, dass der Hirschkopf weithin sichtbar "einfach so" abgestellt worden sei, gebe es wohl nur zwei plausible Erklärungen: "Entweder dem Täter wurde das Diebsgut zu heiß, weil die Medien so intensiv berichtet haben, oder es war eine sogenannte b'soffene G'schicht."

Die Besitzerin Elisabeth Fink war am Sonntag überglücklich: "Ich werde mich Familie Prodinger und besonders Johanna gegenüber erkenntlich zeigen. Mein großer Dank gilt auch der Polizei", sagt Fink, die nun hofft, dass sich die unbekannten Täter melden, zumal die Reparatur für sie als alleinverdienende Mutter eine erhebliche finanzielle Belastung darstelle. Sie möchte diejenigen, die den Hirschen gestohlen haben, zum Nachdenken aufrufen und an ihr Gewissen appellieren: "Vielleicht zeigen sie doch die Größe, sich zu der Tat zu bekennen und sich an den Kosten zu beteiligen."

Quelle: SN

Aufgerufen am 16.10.2019 um 12:32 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/besitzerin-ist-erfreut-achtjaehrige-fand-den-gestohlenen-hirschkopf-67477099

Neues Gemeindezentrum in Lessach eröffnet

Neues Gemeindezentrum in Lessach eröffnet

Grund zu feiern gab es am Samstag im Lungau und zwar in Lessach: Nach zwölfmonatiger Bauzeit wurde das neue Gemeindezentrum inklusive Multifunktionshalle feierlich eröffnet. "Der Salzburger Landesregierung …

IT-Techniker baut jetzt Harfen

IT-Techniker baut jetzt Harfen

Nein, Peter Fötschl ist kein Aussteiger. Aber er ist einer, der in sein Herz hineinhört, wenn er Entscheidungen trifft. Und es war ein großer, ein schwieriger, weil folgenschwerer Entschluss, den er 2014 …

Schlagzeilen