Chronik

Besuche in Seniorenwohnhäusern sollen ab Mai wieder möglich sein

Ab 4. Mai kann es wieder Besuche in Seniorenwohnhäusern geben, jedoch unter strengen Auflagen zum Schutz der Menschen dort.

Das Seniorenwohnhaus in Salzburg-Nonntal soll ab Mai wieder für Besucher zugänglich sein. SN/robert ratzer
Das Seniorenwohnhaus in Salzburg-Nonntal soll ab Mai wieder für Besucher zugänglich sein.

"Das Gesundheitsministerium hat uns nun die Empfehlungen übermittelt, um die Wiederöffnung der Häuser vorzubereiten. Anfang Mai können die Einrichtungen Besuche wieder zulassen", so Landeshauptmann-Stellvertreter Heinrich Schellhorn, zuständig für Pflege und Betreuung. "Der Besuch zum Muttertag wird möglich sein, auch wenn er unter besonderen Bedingungen erfolgen muss. Der lange, fehlende soziale Kontakt ist sowohl für die Bewohnerinnen und Bewohner als auch für die Angehörigen eine Belastung. Persönliche Kontakte sind für die psychische Gesundheit sehr wichtig. Daher soll es auch für diese verletzliche Gruppe Lockerungen geben, um wieder ein Stück Normalität zurück zu erhalten. Die neuen Empfehlungen und Maßnahmen sollen ein erster Schritt sein, der von Durchtestungen begleitet wird", sagt Sozialreferent Schellhorn.

Häuser öffnen nach und nach

Morgen starten die Vorbereitungen dafür. "Einige Tage Vorlaufzeit werden die Träger benötigen, um alle Schutzmaßnahmen zu erfüllen. Dies ist ein erster Schritt", so Landeshauptmann-Stellvertreter Schellhorn. Nicht alle Häuser werden gleichzeitig öffnen, um Besuche zu ermöglichen und die Bewohnerinnen und Bewohner dabei auch zu schützen. "Die Besuche und die Zeiten dafür müssen genau koordiniert werden und unter strengen Schutzmaßnahmen ablaufen", betont Schellhorn und bittet die Angehörigen schon jetzt um weiterhin Geduld, Disziplin und Mithilfe - so wie es in den vergangenen Wochen so gut in Salzburg funktioniert hat: "Wir müssen alle miteinander an einem Strang ziehen. Noch befinden wir uns in einer Ausnahmesituation, die höchste Achtsamkeit, Vorsicht und Zusammenhalt benötigt."

Besuche nur mit Anmeldung und Schutzausrüstung

Angehörige dürfen nur nach Anmeldung ihre Familienmitglieder in Seniorenwohnhäusern besuchen. "Wir müssen die Öffnung mit strengen Vorgaben verbinden, um die Bewohnerinnen und Bewohner zu schützen, um die Träger nicht zu überfordern, und um einen "Ansturm" auf die Seniorenwohnhäuser zu vermeiden. Das würde allen Beteiligten schaden, und wir könnten die älteren Menschen nicht mehr ausreichend schützen", betont Sozialreferent Schellhorn. Das Wort der kommenden Wochen wird daher lauten: Besuchsmanagement.

Besuchsmanagement: Die wichtigsten Regeln

*Koordination der Besuche durch die Einrichtung, eine vorherige Terminvereinbarung ist erforderlich.

*Festlegen von begrenzten Besuchszeiten durch die Einrichtung.

*Beschränkung der Anzahl der Besucherinnen und Besucher.

*Die Besuche in den Einrichtungen sollen in einem ersten Schritt nur einzeln stattfinden (eine Besuchsperson pro Bewohnerin bzw. Bewohner). Ausnahmen sind in begründeten Fällen möglich, etwa wenn der Besuch nur durch Unterstützung möglich ist.

*Vorzugsweise werden die Besuche in die Außenanlage verlegt, in diesem Fall sind auch zwei Besuchspersonen möglich.

*Für Besuche sollen idealerweise Begegnungszonen geschaffen werden: räumliche Trennung durch Tisch oder ähnliches, Abstandsmarkierungen, Sitzmöglichkeiten in ausreichendem Abstand. Sollten Bewohnerinnen und Bewohnern ihren eigenen Wohnraum nicht mehr verlassen können, soll auch dort Besuch ermöglicht werden. Hier werden dann nochmals gesonderte Regelungen gelten, wie etwa zusätzliche Schutzkleidung.

*Keine Besuche von Kindern unter sechs Jahren, außer in begründeten Ausnahmefällen, da diese von der Pflicht zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes ausgenommen sind.

*Eine zeitliche Beschränkung der Besuche wird empfohlen (beispielsweise häufiger eine halbe Stunde oder einmal wöchentlich und dafür länger).

*Die Sonderregelungen bei Palliativ-Patientinnen und Patienten bleibt aufrecht.

Quelle: SN

Aufgerufen am 05.12.2020 um 04:48 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/besuche-in-seniorenwohnhaeusern-sollen-ab-mai-wieder-moeglich-sein-86752552

Kommentare

Schlagzeilen