Chronik

Betrüger täuschte Gewinn von 80.000 Euro vor

Opfer eines dreisten Betrügers ist eine 47-Jährige aus dem Pongau geworden.

Betrüger täuschte Gewinn von 80.000 Euro vor SN/sn
Symbolbild.

Bereits Anfang Juli 2014 war die Frau von einem Unbekannten angerufen worden. Der Mann gab an, dass er ein Rechtsanwalt sei und die Frau einen Gewinn von 80.000 Euro gemacht hätte. Erste Anrufe beendete die Frau ohne persönliche Daten angegeben zu haben. Am 23. Juli erhielt die Pongauerin erneut einen Anruf des "Anwaltes". Der Unbekannte setzte die Frau unter Druck und forderte Geldüberweisungen. Die Pongauerin überwies danach mehrfach Beträge in Höhe von mehreren tausend Euro in die Türkei - einen Gewinn erhielt sie nie. Nun erstattete sie Anzeige.

Quelle: SN

Aufgerufen am 20.11.2018 um 07:48 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/betrueger-taeuschte-gewinn-von-80-000-euro-vor-3101836

Das Siegerprojekt steht fest

Das Siegerprojekt steht fest

Das städtebauliche Großbauprojekt in der Josef-Leitgeb-Straße nimmt jetzt Formen an: Den Pongauer Nachrichten wurde das Siegerprojekt des Architektenwettbewerbes exklusiv vorgestellt:
Am Standort im Zentrum …

Kriegsrelikt von Entminungsdienst geborgen

Kriegsrelikt von Entminungsdienst geborgen

Am Montagnachmittag wurde im Pongau bei Grabungsarbeiten an der Wagrainer Ache in St. Johann eine Handgranate gefunden. Immer wieder werden Kriegsrelikte gefunden. Bei Arbeiten an der Wildbachverbauung der …

Schlagzeilen