Chronik

Betrunken das eigene Auto demoliert und einfach stehengelassen

Ein 25-jähriger Lungauer fuhr betrunken mit einem Auto ohne Kennzeichen durch Tamsweg und ließ es schließlich - mit der Bodenplatte aufgesessen - einfach stehen.

Die Polizei fand das beschädigte Auto in Tamsweg (Symbolbild). SN/APA/BARBARA GINDL
Die Polizei fand das beschädigte Auto in Tamsweg (Symbolbild).

Die Polizei hatte das beschädigte Fahrzeug ohne Kennzeichen Samstag vormittags in Tamsweg entdeckt. Das Auto war mit der Bodenplatte aufgesessen und die Räder hatten sich im Erdreich eingegraben. Im unversperrten Fahrzeug konnte die Polizei eine Geldtasche und ein Mobiltelefon sicherstellen. Das Auto selbst war nicht zum Verkehr zugelassen. Den Besitzer fanden die Polizisten letztlich zu Hause. Der 25-Jährige gab zu, kurz nach Mitternacht gefahren zu sein. Mehr als acht Stunden später ergab der Alkotest immer noch einen Wert von 1,02 Promille.

Der Mann besitzt keine gültige Lenkberechtigung. Er wird wegen mehrerer Übertretungen angezeigt.

Quelle: SN

Aufgerufen am 02.12.2020 um 05:46 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/betrunken-das-eigene-auto-demoliert-und-einfach-stehengelassen-83176297

Krampusse denken schon an morgen

Krampusse denken schon an morgen

Im Ortsteil Glashütte stellte die Krampusgruppe St. Michael einen alten Troadkasten neu auf. Darin sind künftig Masken und Ausrüstungen zu sehen.

Kommentare

Schlagzeilen