Chronik

Bibliothek der Stadt Salzburg öffnet mit 18. Mai

Unter strengen Auflagen wird Salzburgs Stadtbibliothek ihre Türen wieder öffnen. Allerdings nur in eingeschränkter Form.

Die Leseecken müssen weiterhin geschlossen bleiben. SN/wildbild
Die Leseecken müssen weiterhin geschlossen bleiben.

Wie das Land Salzburg am Montag bekanntgab, ist der Lesesaalbetrieb weiterhin eingestellt. Auch das Verweilen in den Leseecken und an den Arbeitsplätzen bleibt untersagt. Erlaubt sind ab 18. Mai lediglich Leih und Rückgabe von Medien.

Dabei sind folgende Auflagen zu beachten:

  • Pro Person müssen 20 Quadratmeter zur Verfügung stehen
  • Zwischen Personen muss ein Sicherheitsabstand von einem bis eineinhalb Meter gewährleistet sein
  • Alle müssen einen Mund-Nasen-Schutz tragen, Besucherinnen und Besucher müssen ihn selbst mitbringen
  • Handhygiene und regelmäßige Desinfektion müssen sichergestellt sein
  • An der Rückgabetheke werden "Spuckschutz"-Platten aus Plexiglas montiert

Darüber hinaus sollen die Oberflächen der Bücher, CDs und DVDs bei der Rückgabe mit Desinfektionsmittel gereinigt werden.

Öffnungszeiten bleiben gleich

Maximal hundert Personen gleichzeitig dürfen sich ab Mitte Mai wieder in der Stadtbibliothek aufhalten. Das erfordere laut Stadtbibliotheksleiter Helmut Windinger Eingangskontrollen. "Besser ist es, die unterschiedlichen Entlehnfristen zu nutzen - sonst kommt es wegen der Abstandsregeln zu langen Wartezeiten", sagt Windinger. Es gäbe keinen Grund zur Eile, denn die Öffnungszeiten würden die gleichen bleiben.

Die Panoramabar und der alte Bücherbus sind weiterhin außer Betrieb.

Quelle: SN

Aufgerufen am 23.09.2020 um 12:39 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/bibliothek-der-stadt-salzburg-oeffnet-mit-18-mai-86806216

Kommentare

Schlagzeilen