Chronik

Bikepark in Leogang - vor 20 Jahren hat man sie Spinner genannt

Als in Leogang der erste Bikepark Österreichs geöffnet wurde, rechnete niemand mit Weltmeisterschaften und Hunderttausenden Gästen. Es ist eine Erfolgsgeschichte - mit zähem Beginn.

Der Bikepark mit Blick auf die Leoganger Steinberge wird 20 Jahre alt. SN/markus greber
Der Bikepark mit Blick auf die Leoganger Steinberge wird 20 Jahre alt.

Auch im Coronajahr 2020 ist im Bikepark in Leogang die Zahl der Besucher weiter gestiegen. 196.000 Radfahrer haben die Leoganger Bergbahnen auf den Asitz transportiert, von wo zahlreiche Trails ins Tal führen. Dazu kamen über 100.000 Fahrten mit dem Förderband beim Übungsgelände im Tal. Auch heuer rechnet Geschäftsführer Kornel Grundner wieder mit einem guten Ergebnis. Am 8. Mai wird geöffnet. Derzeit laufen die Aufbauarbeiten nach dem Winter. Grundner: "Wir spüren in der Szene eine große Sehnsucht, in den Sommer zu ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 16.05.2021 um 01:08 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/bikepark-in-leogang-vor-20-jahren-hat-man-sie-spinner-genannt-103241053