Chronik

Bildungscampus Gnigl: Bauarbeiten gestartet

Das 28-Millionen-Euro-Projekt soll bis Schulbeginn 2018 fertig sein.

Kindergarten, Volksschule und Ganztags-Betreuung unter einem Dach: Der Bildungscampus Gnigl wird gebaut. Mit dem Abbruch des alten Vereinsheims hat die Stadt diese Woche die Bauarbeiten gestartet. Insgesamt werden rund 28 Millionen Euro brutto in den Neubau samt Außenanlagen investiert. Zu Schulbeginn 2018 soll alles fertig sein. Rund 100 Kindergartenkinder und 450 Volkschüler haben dann eine neue Heimstätte. "Wir verwirklichen ein in Österreich einzigartiges Projekt. Einen neuen Typ Bildungsstätte für Drei- bis Zehnjährige", freut sich Bürgermeister Heinz Schaden.

Bildungscampus um 26 Millionen

Die Volksschule Gnigl und das dortige Vereinsheim weichen dem neuen Bildungscampus Gnigl. Auch der Kindergarten wird dort hinziehen. Zudem werden drei Turnhallen gebaut. Das Projekt verteuerte sich zuletzt auf 26 Millionen Euro, da es auch eine Frischküche geben soll, die mehrere Schulen mit Essen beliefern soll.

Der Campus besteht nach Planungen von Storch, Ehlers & Partner aus Schul- und Turnhallentrakt, die unterirdisch miteinander verbunden sind. Die Turnhalle wird in einen begrünten Hang gebaut. Dort gibts auch Platz für das Vereinsheim und den Sportverein. Das Schulgebäude mit Speisesaal, Bibliothek und Park wird von allen Kindern gemeinsam genutzt werden.

Als Generalunternehmer hat die Stadt Salzburg Immobilien Gesellschaft (SIG) die STRABAG eingesetzt. "Sie war Bestbieter im Vergabeverfahren, das ohne Einsprüche über die Bühne gegangen ist", sagt SIG-Chef Alexander Schrank.

Protest wegen Verkehrssituation

Im Vorfeld des Projektes gab es Proteste der Anrainer der Grazer Bundesstraße. Sie beklagen seit Jahren, dass viele Pendler das dortige Fahrverbot missachten und ihr Wohngebiet als Stauausweichroute nutzen. Pläne, nach denen mit dem Bau des Bildungscampus auch eine Verkehrslösung für die Situation geschaffen werden sollte, wurden fallen gelassen. Bürgermeister Schaden hatte aber zuletzt angekündigt, sich einem neuen Diskussionsprozess über die dortige Situation nicht versperren zu wollen.

Quelle: SN

Aufgerufen am 25.09.2018 um 11:05 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/bildungscampus-gnigl-bauarbeiten-gestartet-1111642

SGKK rät bei der Zahnspange zum "Fremdgehen"

SGKK rät bei der Zahnspange zum "Fremdgehen"

Der Obmann der Salzburger Gebietskrankenkasse (SGKK), Andreas Huss, ruft nun Eltern von Kindern, die eine Zahnspange brauchen, auch öffentlich dazu auf, zu grenznahen Kieferorthopäden auszuweichen. Grund ist, …

"Fabienne": "Gewitter haben den Sturm abgeschwächt"

"Fabienne": "Gewitter haben den Sturm abgeschwächt"

Meteorologe Josef Haslhofer erklärt im SN-Interview, warum das Sturmtief "Fabienne" in Salzburg vergleichsweise geringe Schäden angerichtet hat , wie Herbststürme generell entstehen und warum es einen …

Schlagzeilen