Chronik

Gemeinsam gegen falsche Schönheitsideale

Die Aktion "BodyLove" macht Station in Salzburg. Acht Salzburgerinnen lassen sich in Unterwäsche beim Schloss Mirabell fotografieren.

Zwischen Mirabellgarten und Rosenhügel, beim schmiedeeisernen Tor, von dem man einen guten Blick auf die Festung Hohensalzburg hat - dort werden am Samstag, dem 27. August, acht Models Aufstellung nehmen.

Das allein ist noch nichts Besonderes: Fotoshootings gibt es in der Mozartstadt zur Genüge. Doch die Kampagne "BodyLove" sticht aus der Masse heraus: Acht Menschen unterschiedlichen Geschlechts, Alters, Gewichts und Körperbaus präsentieren sich in Unterwäsche vor der Kamera. Buchstaben auf den Bäuchen der Models formen den Schriftzug "BodyLove".

Die Idee zu dieser Aktion hatte Silvana Denker, ein 32 Jahre altes Plus-Size-Model aus Deutschland. Plus-Size ist eine Klassifikation aus der Modebranche und bezeichnet Models, die nicht den Körperbau außergewöhnlich schlanker Frauen besitzen.

Silvana Denker findet, dass Perfektion unerreichbar sei: "Jeder Mensch ist anders, jeder Mensch ist schön. Die Models, die sich für 'BodyLove' fotografieren lassen, trotzen den Klischees gängiger Werbeästhetik und haben etwas gegen die Diktatur falscher Schönheitsideale entdeckt, nämlich die Liebe zu sich selbst", beschreibt Denker.

Sie hat ihre Kampagne bereits in Köln, Frankfurt, Paris, Kopenhagen, London, Mailand, Barcelona, Zürich, Budapest oder Wien präsentiert. Vor jeder ihrer Fotoaktionen sucht sie am jeweiligen Auftrittsort nach "BodyLove"-Modellen. Narben, Tatoos oder scheinbare Makel sind kein Problem - im Gegenteil: Was zählt, ist das Echte.

Bis Ende 2015 finanzierte Silvana Denker alles selbst, seither hat die Aktion das Modeunternehmen "Happy Size" als Sponsor.

Denker will mit ihrer Kampagne für mehr Respekt und Toleranz werben: "Gerade in Hinblick auf sogenannte 'Shitstorms' im Internet, wo nicht selten Menschen aufgrund von Äußerlichkeiten beleidigt oder gemobbt werden, ist dies wichtiger denn je." Ihr Credo lautet: "Ein glückliches Leben hängt nicht von der Konfektionsgröße ab."

Aufgerufen am 13.11.2018 um 02:22 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/bodylove-macht-station-in-salzburg-1131121

Schlagzeilen