Chronik

Bootsbergungen am Wallersee

Ein schnell aufziehendes Unwetter mit kräftigem Wind, hat am frühen Sonntagnachmittag an mehreren Seen in Salzburg für Einsätze der Wasserrettung gesorgt. Zudem verletzte sich ein Paragleiter bei der Landung.

Bootsbergungen am Wallersee SN/Schmid
Am Wallersee sind fünf Boote in Seenot geraten.
Bootsbergungen am Wallersee SN/Schmid
Am Wallersee sind fünf Boote in Seenot geraten.
Bootsbergungen am Wallersee SN/Schmid
Am Wallersee sind fünf Boote in Seenot geraten.
Bootsbergungen am Wallersee SN/Schmid
Am Wallersee sind fünf Boote in Seenot geraten.
Bootsbergungen am Wallersee SN/Schmid
Am Wallersee sind fünf Boote in Seenot geraten.

"Das Unwetter ist sehr schnell gekommen. Als die ersten Sonnenschirme am Strand geflogen sind, haben wir sofort unsere Mitglieder alarmiert", betonte Dieter Strohmeier, Ortsstellenleiter der Wasserrettung Wallersee im Flachgau. Am See seien insgesamt fünf Boote mit jeweils zwei bis drei Insassen in Seenot geraten. "Mehrere Segelboote sind durchgekentert, also mit dem Mast nach unten im Wasser gelegen. Die Insassen haben sich bis zur Rettung aber am Rumpf festgehalten." Andere Boote seien ins Schilf abgetrieben worden und hätten befreit werden müssen. Laut ersten Informationen Strohmeiers wurde eine Person verletzt geborgen. Auch ein Polizeiboot stand am Wallersee im Einsatz. "Nach der erfolgreichen Personenrettung werden nun die gekenterten Schiffe wieder aufgestellt."

Auch am Fuschl- und Mondsee gab es kurz nach 13.00 Uhr Sturmwarnung: "Wir haben die Sturmwarnung noch zeitgerecht eingeschaltet", betonte auch Christian Ablinger von der Wasserrettung Mondsee. "Am See fand gerade eine Regatta statt, die meisten Boote sind aber alle rechtzeitig herein gekommen." Verletzte seien nicht zu beklagen gewesen, offenbar sind aber unbemannte Boote im Hafen gekentert.

In der Landeshauptstadt musste die Berufsfeuerwehr zu fünf Einsätzen ausrücken, nachdem durch den Wind Äste auf die Straße gestürzt sind oder Bäume geknickt wurden. In Turbulenzen geriet offenbar auch ein Paragleiter kurz vor der Landung im Salzburger Stadtteil Aigen. Er dürfte sich verletzt haben.

(SN, Apa)

Aufgerufen am 24.04.2018 um 08:04 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/bootsbergungen-am-wallersee-5951029

Zahnarzt kümmert sich um Schlager-Erbe

Zahnarzt kümmert sich um Schlager-Erbe

Wolfgang Bacher hat 2014 den Nachlass von Erich Meder geerbt. Nun will er die Werke des großen Wiener Textdichters ins Heute überführen. "Du bist die Rose vom Wörthersee", "Hallo Dienstmann" oder "Der alte …

Weisses Rössl: Helmut Peter tritt ab

Weisses Rössl: Helmut Peter tritt ab

Das "Weisse Rössl" ist jetzt endgültig in der Hand der fünften Rössl-Wirtin Gudrun Peter. Ihr Vater bekommt eine neue Aufgabe in der Familie. Exakt zu seinem 70. Geburtstag zieht sich Helmut Peter heute, …

In Strobl blühen noch Schneeglöckerl

In Strobl blühen noch Schneeglöckerl

Was blüht und reift, kann zu Zucker werden. Auch sonst überrascht, was Strobler zustande bringen. Der Winter hat Ade gesagt, doch in Strobl am Wolfgangsee gibt es noch immer Schneeglöckerl. Die müssen soeben …

Wie bringt sich ein Mann in Form?

Männliche Schönheit. Reine Haut, leichtfüßige Bewegungen und klangvolle Stimme sind keinesfalls nur ein Privileg der Frauen. Der Dichter Walt Whitman leitet Männer zu einer moralisch effektvollen …

Meistgelesen

    Video

    Saharastaub - die nächsten Wolken sind im Anflug
    Play

    Saharastaub - die nächsten Wolken sind im Anflug

    Afrika-Dorf: Die Tier-WG im Zoo Salzburg hat sich eingelebt
    Play

    Afrika-Dorf: Die Tier-WG im Zoo Salzburg hat sich eingelebt

    Schlagzeilen