Chronik

Brandeinsatz im Hotel Friesacher in Anif

Ein Kaminfeuer im Hotel Friesacher in Anif führte nach Angaben der Landespolizeidirektion Salzburg am Sonntag zu einem Brandeinsatz. Das Feuer war bei Eintreffen der Einsatzkräfte bereits erloschen. Verletzt wurde dabei niemand.

Sonntagabend wurde die Freiwillige Feuerwehr Anif zu einem Brandeinsatz im Hotel Friesacher gerufen (Archivbild).  SN/APA/BARBARA GINDL
Sonntagabend wurde die Freiwillige Feuerwehr Anif zu einem Brandeinsatz im Hotel Friesacher gerufen (Archivbild).

Am späten Sonntagabend war nach Anzünden eines offenen Kamines im Hotel Friesacher in Anif leichte Flammenbildung aus dem Kamin am Dach wahrzunehmen. Noch vor Eintreffen der freiwilligen Feuerwehr von Anif, die mit 4 Fahrzeugen und 25 Mann anrückte, war das Feuer bereits erloschen.

Von der Feuerwehr wurde mittels Drehleiter der Kamin auf eine mögliche Brandursache kontrolliert und auf das Eintreffen des verständigten Rauchfangkehrers gewartet. Dieser kehrte den Kamin durch und inspizierte ihn. Das Ergebnis: Der Kamin zeigte sich ordnungsgemäß durchgängig im Kehrverhalten. Laut Angabe des Rauchfangkehrermeisters handelte es sich um keinen klassischen Kaminbrand, sondern es dürfte sich um eine durch den Kaminventilator nach außen getragene Pechanhaftung als Ursache des Funkenfluges handeln. Ob durch den Vorfall ein Schaden entstand, steht derzeit noch nicht fest.

Aufgerufen am 30.11.2021 um 05:03 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/brandeinsatz-im-hotel-friesacher-in-anif-77315254

Kommentare

Schlagzeilen