Chronik

Wieder Brandstiftung? Pkw in Elisabeth-Vorstadt brannte aus

In Elisabeth-Vorstadt brannte ein Auto aus. Die Polizei ermittelt wegen einer möglichen Brandstiftung.

In der Nacht auf Dienstag ging gegen drei Uhr früh ein Pkw in der Plainstraße in Flammen auf. Durch den Brand wurden auch zwei daneben stehende Fahrzeuge sowie die Hausmauer beschädigt. Die Berufsfeuerwehr Schallmoos konnte die Flammen rasch löschen. Ein Übergreifen des Feuers auf weitere Fahrzeuge oder die Hausfassade konnte so verhindert werden. Durch das Feuer wurde niemand verletzt, es entstand jedoch Sachschaden in großer Höhe.

Die Polizei ermittelt nun wegen möglicher Brandstiftung. Am Dienstag war ein Brandmittelspürhund sowie ein Ermittler der Brandverhütungsstelle vor Ort. Der Hund schlug bei dem Fahrzeug an, allerdings nicht an jener Stelle im Motorraum, an der der Brand ausgebrochen war. Die Polizei schließt deshalb auch einen technischen Defekt nicht aus. "Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Die Spuren werden ausgewertet", erklärte Polizeisprecherin Valerie Hillebrand.

Brandserie in Salzburg

Erst vergangenen Donnerstag wurde in einem Mehrparteienhaus in Gnigl Sperrmüll in Brand gesteckt. Tags zuvor brannte ein Auto in einer Gnigler Tiefgarage aus. Die Polizei fahndet hier nach einem bisher unbekannten Brandstifter. Die Polizei geht derzeit allerdings von unterschiedlichen Tätern aus. Ein Zusammenhang besteht nach derzeitigem Ermittlungsstand nicht.

Quelle: SN

Aufgerufen am 19.10.2018 um 07:55 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/brandstiftung-in-elisabeth-vorstadt-pkw-in-salzburg-in-brand-1578832

Einschleichdiebstähle: "Täter suchen Gelegenheiten"

Einschleichdiebstähle: "Täter suchen Gelegenheiten"

Zuletzt häuften sich Einschleichdiebstähle. Die Polizei mahnt zur Vorsicht. Norbert M. schläft seit mehr als einem Monat unruhig. Mehrmals in der Nacht wacht er auf. "Bei jedem Geräusch zucke ich zusammen", …

Schlagzeilen