Chronik

Buben verirrten sich: Suchaktion in Plainfeld hat Konsequenzen

Knapp eine Stunde suchten 70 Personen nach zwei vermissten Kindergartenkindern. Aber: Die Aufsichtspersonen müssen nicht um ihre Jobs bangen.

Die Gemeinde Plainfeld zieht nach der Suchaktion nach zwei vermissten Kindergartenkindern Konsequenzen: Künftig soll der Kindergarten Exkursionen und Waldausflüge nur noch in kleineren Gruppen abhalten.

Wie berichtet, gingen bei einem Waldspaziergang des Kindergartens am Mittwoch zwei Buben im Alter von fünf und sechs Jahren verloren. Die Burschen waren mit 41 weiteren Kindern unterwegs. "Künftig werden es bei Ausflügen nur noch maximal 25 Kinder sein", sagt Bürgermeister Wolfgang Ganzenhuber (ÖVP). Denn: "Für die Pädagoginnen ist das überschaubarer."

Den Aufsichtspersonen des Waldspaziergangs macht der Bürgermeister keine Vorwürfe: "Natürlich darf so etwas nicht passieren, aber die Pädagoginnen sind auch nur Menschen." Fünf Kindergärtnerinnen und eine Mutter hätten den Waldausflug beaufsichtigt. "Gesetzlich vorgeschrieben sind bei dieser Gruppengröße nur vier Pädagoginnen", sagt Ganzenhuber. Zudem hätten die Kindergärtnerinnen vor dem Ausflug genaue Regeln ausgegeben und mit den Kindern besprochen. "Das Fehlen der beiden Burschen wurde relativ flott bemerkt. Dann wurde sofort Alarm geschlagen", sagt der Bürgermeister. Das Ganze sei eine Verkettung "unglücklicher Umstände gewesen". Die betreffenden Kindergärtnerinnen müssten jedenfalls keine dienstlichen Konsequenzen befürchten.

Die Polizei fand die beiden Buben nach einer rund einstündigen Suchaktion schließlich wohlbehalten nahe einer Autobahnunterführung. 70 Personen suchten Wälder und Wiesen nach den Vermissten ab. Streifenwagen, Hundeführer und ein Polizeihubschrauber waren im Einsatz. Die beiden Burschen legten auf ihrem Irrweg mehrere Kilometer zu Fuß zurück.

Aufgerufen am 22.09.2018 um 03:09 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/buben-verirrten-sich-suchaktion-in-plainfeld-hat-konsequenzen-453382

In Hallwang gedeihen Opal und Topaz

In Hallwang gedeihen Opal und Topaz

Nach drei Jahren Aufbauarbeiten erntet Lenzenbauer Hannes Golser aus Hallwang heuer erstmals acht Tonnen Obst. Der ungewöhnlich heiße Sommer hat den Obstbäumen von Lenzenbauer Hannes Golser gutgetan. Einzig …

Bahnfahrer wollen nicht aufs Abstellgleis

Bahnfahrer wollen nicht aufs Abstellgleis

Die Schließung der Haltestelle Wallersee mit der geplanten Eröffnung des Bahnhofs Seekirchen-Süd im Jahr 2025 wollen die Anrainer nicht hinnehmen. Mittlerweile haben sie über 1000 Unterschriften für ihr …

Reiterspiele à la Hiaberbauer

Reiterspiele à la Hiaberbauer

Wie riecht Turnierluft? Gut! Das wissen nun mehr als 100 Starterinnen, die am Wochenende auf dem Buchberg beim "Hiab" tolle Bewertungen in Dressur, Springen, Fahren , Vielseitigkeit erritten. Ein Pferdehänger …

Schlagzeilen