Chronik

Bürgermeister zum Tötungsdrama: "Man ist so hilflos" - die Klassenkollegen einer der Töchter schrieben Briefe

Bluttat im Gasthof: Bürgermeister Hans Warter ist dankbar für die umfassende Unterstützung der Krisenintervention. Diese bringt sich auch an den Schulen ein. Das Opfer hatte zwei Kinder.

Bademeister Christian Höller zog am Montag die schwarze Flagge beim Schwimmbad Piesendorf wieder auf. Der Sturm hatte sie weggerissen. Das Opfer hätte hier heuer wieder das Badebuffet betrieben. SN/sw/heinz bayer
Bademeister Christian Höller zog am Montag die schwarze Flagge beim Schwimmbad Piesendorf wieder auf. Der Sturm hatte sie weggerissen. Das Opfer hätte hier heuer wieder das Badebuffet betrieben.

Das Entsetzen über die Bluttat vom 13. Mai ist allgegenwärtig. Eine 30-jährige Mutter von zwei Mädchen im Alter von sechs und zwölf Jahren ist an drei Messerstichen gestorben. Ausgeführt wurde die Tat vom getrennt lebenden Ehemann, der auch der Vater des jüngeren Kindes ist. Er ist geständig. Über die Umstände wurde bereits ausführlich berichtet - auch seitens der Pinzgauer Nachrichten (online).

"Das Opfer war gleich alt wie meine Tochter"

Wir sprachen mit Bürgermeister Johann Warter Montagfrüh, ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 02.10.2022 um 11:29 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/buergermeister-zum-toetungsdrama-man-ist-so-hilflos-die-klassenkollegen-einer-der-toechter-schrieben-briefe-121516852