Chronik

Bundesheer zeigte in Salzburg am Nationalfeiertag, was es kann

Das Militärkommando Salzburg, Stadt und Land luden am Nationalfeiertag zur Leistungsschau des Bundesheeres.

Am Dienstag fand die Generalprobe statt, heute war es so weit, die Festung Hohensalzburg wird durch das Bundesheer gestürmt. Doch das war nicht das einzige Highlight bei der Leistungsschau am Nationalfeiertag.

Bereits am Vormittag hatte die Militärmusik Salzburg einen großen Auftritt bei der Angelobung am am Max-Reinhardt-Platz. Am Nachmittag folgte noch Konzert am Residenzplatz. Den ganzen Tag über gab es rund um den Dom eine Bundesheer-Leistungsschau. Zwei Mal wurde ein Bootsmanöver am Rudolfskai gezeigt und es gab eine Diensthundevorführung am Kapitelplatz.

"

Mehr als 50.000 Besucherinnen und Besucher staunten über die militärischen Gerätschaften und Leistungen. Knapp 15.000 Portionen Gulasch wurden von der Feldküche ausgegeben. Das erste Konzert der Salzburger Militärmusikkapelle wieder in voller Stärke bildete den Abschluss dieser Großveranstaltung.

"

Quelle: SN

Aufgerufen am 21.10.2020 um 04:49 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/bundesheer-zeigte-in-salzburg-am-nationalfeiertag-was-es-kann-941563

Das Glück wartet bei der Mozartstatue

Das Glück wartet bei der Mozartstatue

Die Panzerspuren an einer Hausecke in der Steingasse kennen Salzburger vielleicht - und auch Erwin Wurms "Gurken" im Furtwänglerpark oder das Mini-Kaffeehaus im einstigen Mauthäuschen des Mozartstegs wird …

Dudeln und Jodeln wird jetzt erforscht

Dudeln und Jodeln wird jetzt erforscht

Die Sackpfeifer haben seit jeher in Salzburg musiziert. Zwar ist kein altes, original hiesiges Instrument erhalten, schon gar keine passenden Noten. Trotzdem werden jetzt einige Nachweise gelüftet, dass das …

Schlagzeilen