Chronik

Bunte Steine zieren die Moosstraße

Mutter-Tochter-Gespann hat die Corona-Pandemie zu einem ungewöhnlichen Spiel angeregt.

Text Monika Fischer und ihre 9-jährige Tochter Julia hat die Corona-Krise kreativ gemacht. Julia hat angefangen Steine zu bemalen und sie an der Moosstraße, Höhe Bräumannhof, auszulegen. Per Aushang luden Mutter und Tochter Passanten ein es ihnen gleichzutun. Der Andrang lag weit über den Erwartungen. Mittlerweile zieren über 700 Steine beide Seiten der Moosstraße (Nähe Volksschule). Täglich werden es mehr. "Julia zählt sie jeden Morgen - noch vor der Heimschule", sagt Moni, die nie und nimmer mit dieser Resonanz gerechnet ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 27.09.2020 um 11:34 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/bunte-steine-zieren-die-moosstrasse-86853361