Chronik

Burkaverbot: Zeller Polizei strafte allein im Juli 100 Araberinnen

Die Polizei exekutiert das Burkaverbot, doch die Gemüter im Pinzgau bleiben erhitzt. Heute will ein saudischer Botschafter vor Ort auf seine Landsleute einzuwirken.

Vollverschleiert vor der Kulisse des Zeller Sees. Das Burkaverbot ist zwar in Kraft, aber seine Umsetzung schwierig. Die örtlichen Polizisten reiben sich auf. SN/walter schweinöster
Vollverschleiert vor der Kulisse des Zeller Sees. Das Burkaverbot ist zwar in Kraft, aber seine Umsetzung schwierig. Die örtlichen Polizisten reiben sich auf.

"Es ist ihnen einfach nur egal", sagt Barbara Scheicher, die einen Bootsverleih am Zeller See betreibt. Mit "ihnen" meint sie einige arabische Urlauber. Und "einfach nur egal" ist den Gästen laut Scheicher das sogenannte Anti-Gesichtsverhüllungs-Gesetz, das seit 1. Oktober 2017 gilt. Trotz Verhüllungsverbots muss man in Zell am See nicht nach Niqab-Trägerinnen suchen - sie laufen den Besuchern unverändert über den Weg. "Für mich hat sich gar nichts geändert", stellt Scheicher fest.

Ihre Gäste weise sie auf die ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 07.12.2021 um 01:13 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/burkaverbot-zeller-polizei-strafte-allein-im-juli-100-araberinnen-37269037