Chronik

Camping wird noch gefragter

Camping Grubhof in St. Martin ist wieder Österreichs beliebtester Platz.

Maria und Robert Stainer führen den Campingplatz Grubhof seit 1998. SN/grubhof
Maria und Robert Stainer führen den Campingplatz Grubhof seit 1998.

Zum fünften Mal hintereinander wurde der Campingplatz Grubhof an der Saalach in St. Martin zur beliebtesten Anlage in Österreich gewählt. In der Europa-Wertung musste man sich heuer dem Campingpark Kühlungsborn im deutschen Bundesland Mecklenburg-Vorpommern geschlagen geben.

Die Auszeichnung kommt vom Informations- und Buchungsportal www.camping.info. Es ist mit 40 Millionen Seitenaufrufen im Jahr nach eigener Angabe der führende Online-Campingführer im deutschsprachigen Raum. Für die Wahl zum beliebtesten Campingplatz wurden 208.000 Gästebewertungen herangezogen. Der zweite Salzburger Campingplatz in den Top 100 ist das Sportcamp Woferlgut in Bruck auf Platz 37. In der Österreich-Wertung bedeutet das Rang neun.

Maximilian Möhrle, der Geschäftsführer von camping.info mit Sitz in Berlin, ist davon überzeugt, dass Campingurlaub 2021 mehr denn je gefragt sein wird. "Die Coronapandemie hat dazu geführt, dass sich viel mehr Menschen für Campingurlaube interessieren. Das bestätigen uns sowohl die Zugriffszahlen auf unserem Portal als auch die Zulassungsstatistiken für Reisemobile und Wohnwagen, die sich aktuell auf einem Rekordniveau befinden." Eine Auswertung der Nächtigungszahlen von Juli und August zeige, dass die Nächtigungen auf Österreichs Campingplätzen trotz Pandemie um nur 1,6 Prozent gegenüber dem Jahr davor zurückgegangen seien.

Aufgerufen am 16.01.2021 um 05:08 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/camping-wird-noch-gefragter-98258737

Kommentare

Schlagzeilen