Chronik

Cannabis und Kokain: 17-Jähriger als Drogenlenker im Oberpinzgau unterwegs

Beinahe täglich berichtet die Salzburger Polizei über mindestens einen Vorfall mit einem Drogenlenker. Diesmal kommt die Meldung aus dem Oberpinzgau. Und der betroffene Lenker ist erst 17 Jahre alt.

Der junge Lenoker hatte auch Kokain konsumiert (Symbolbild). SN/APA
Der junge Lenoker hatte auch Kokain konsumiert (Symbolbild).

Es war noch Samstag, es war kurz vor Mitternacht als die Polizisten an der Kapruner Landesstraße einen Pkw anhielten. Aufgefallen war der Wagen, weil dessen Beleuchtung nicht eingeschalten war.

Als der Fahrer das Seitenfenster öffnete waberte den Beamten eine Cannabiswolke entgegen. Im Auto selbst stellten die Polizisten dann knapp 15 Gramm Cannabiskraut sicher.

Der Lenker, ein 17-Jähriger aus Uttendorf, wurde im Krankenhaus Zell am See klinisch untersucht. Das Resultat: der junge Mann hatte und Kokain konsumiert. Die Polizisten nahmen den Führerschein ab. Der Beifahrer, ein 15-Jähriger aus Zell am See wird, gemeinsam mit dem Lenker, wegen Besitz von Suchtmitteln angezeigt.

  • PS.: Eine zur Unterstützung der Amtshandlung hinzugerufene Streife nahm von einem offensichtlich alkoholisierten Fahrzeuglenker Kenntnis. Die Polizisten hielten den Mann, einen 25-Jährigen aus Rauris, an. Der 25-Jährige hatte mehr als zwei Promille. Die Beamten nahmen ihm den Führerschein ab und zeigen den Rauriser an.

Aufgerufen am 27.05.2022 um 02:44 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/cannabis-und-kokain-17-jaehriger-als-drogenlenker-im-oberpinzgau-unterwegs-111691234

Schlagzeilen