Chronik

Cobra-Einsatz in Parsch: Mann bedrohte Partnerin und Baby

Zu einem Cobra-Einsatz ist es Mittwochabend in der Stadt Salzburg gekommen. Laut Polizei hielt ein 33-jähriger Mann seine 23-jährige Lebensgefährtin und ihr Baby in einer Wohnung fest und bedrohte die beiden.

Die Sondereinheit Cobra im Einsatz (Symbolbild). SN/robert ratzer
Die Sondereinheit Cobra im Einsatz (Symbolbild).

Er konnte schließlich von der Verhandlungsgruppe der Polizei beruhigt und in weiterer Folge widerstandslos gegen 20 Uhr festgenommen werden. Die Frau und das Kind blieben laut einer Polizeisprecherin körperlich unverletzt.

Der bedrohten Frau war es gelungen, ihre Schwester per Kurznachricht am Handy über den Vorfall zu informieren und um Hilfe zu bitten. Diese verständigte die Polizei. Im Polizeibericht heißt es weiters: "Hintergrund der Tat dürften laut derzeitigem Stand familiäre Meinungsverschiedenheiten in Bezug auf Besuche in der Wohnung sein."

Quelle: SN, Apa

Aufgerufen am 13.08.2020 um 11:31 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/cobra-einsatz-in-parsch-mann-bedrohte-partnerin-und-baby-90244378

Probleme mit der Covid-Sperrstunde in Salzburg

Probleme mit der Covid-Sperrstunde in Salzburg

Bis ein Uhr nachts dürfen Lokale und Bars laut aktueller Covid-Verordnung des Bundes aktuell geöffnet haben. In der Stadt Salzburg gibt es Lokale, die diese Verordnung großzügig auslegen. Das beklagt Bernd …

Schlagzeilen