Chronik

Cobraeinsatz: Mann mit Elektroschocker attackiert

Ein 24-jähriger Salzburger wurde bewusstlos in Salzburg-Morzg gefunden. Die Polizei nahm den mutmaßlichen Täter bei einer Hausdurchsuchung fest.

Cobraeinsatz: Mann mit Elektroschocker attackiert SN/APA/BARBARA GINDL

Am Mittwochabend wurde eine Polizeistreife nach Salzburg-Morzg beordert, da dort ein Mann offenbar mit einem Elektroschocker attackiert worden sein sollte. Beim Eintreffen der Streife war der Verletzte - ein 24-jähriger Salzburger - nicht ansprechbar und hatte Verletzungen im Gesicht. Der Mann wurde vom Roten Kreuz sofort ins Landeskrankenhaus Salzburg gebracht. Die Zeugen am Tatort gaben an, dass der 24-Jährige mit einem Elektroschocker attackiert worden war. Anschließend sei der am Boden liegende Mann von dem unbekannten Täter mehrmals ins Gesicht getreten worden. Dann flüchtete der Täter. Das Auto konnte die Polizei wenig später in der Nähe des Tatortes finden. In einer Wohnung in der Nähe hörten die Polizisten Hundegebell und ein lauteres Gespräch. Die Beamten hielten mit dem diensthabenden Staatsanwalt Rücksprache und erwirkten eine richterliche Hausdurchsuchung. Das Einsatzkommando Cobra und ein Diensthundeführer wurden zur Festnahme beigezogen. Der mutmaßliche Täter, ein 26-jähriger Salzburger, wurde in der Wohnung festgneommen. Der Mann wurde in die Justizanstalt Puch-Urstein überstellt und wird wegen absichtlich schwerer Körperverletzung angezeigt.

Quelle: SN

Aufgerufen am 19.09.2018 um 03:14 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/cobraeinsatz-mann-mit-elektroschocker-attackiert-1040953

Schlagzeilen