Chronik

Corona - bereits 48 Salzburger Gemeinden ohne aktiven Infektionsfall

Der Abwärtstrend bei der Zahl der aktiv mit dem Coronavirus Infizierten im Land Salzburg hält weiterhin an. Mit Stand Freitag früh galten 532 Menschen als positiv getestet/infiziert. Die Zahl coronafreier Gemeinden steigt hingegen.

Abwärtstrend bei den Infektionszahlen in Salzburg. SN/APA/BARBARA GINDL
Abwärtstrend bei den Infektionszahlen in Salzburg.

Mit 532 aktiv Infizierten verzeichneten die Behörden im Land Salzburg am Freitag (21. Mai) den Jahrestiefstwert bei einer Sieben-Tagesinzidenz von nur mehr 46,9. Der Jahreshöchstwert an aktiven Fällen betrug heuer 3024 am 23. März.

In gleich 48 der 119 Gemeinden des Landes hat es am Freitag übrigens keinen positiven Fall (mehr) gegeben - das ist schon mehr als ein Drittel der Kommunen. Es sind eher kleinere Gemeinden, aber immerhin. Als coronafrei gelten bis auf Weiteres:

Bezirk Gemeinden
Tennengau Scheffau
Flachgau Ebenau, Fuschl, Göming, Großgmain, Hintersee, Köstendorf, Plainfeld, St. Gilgen, Strobl, Thalgau
Pongau Filzmoos, Forstau, Goldegg, Hüttschlag, Mühlbach, St. Martin, Untertauern, Werfenweng
Lungau Göriach, Mauterndorf, Muhr, Ramingstein, St. Andrä, St. Michael, Thomatal, Tweng, Unternberg, Weißpriach
Pinzgau Dienten, Fusch, Hollersbach, Kaprun, Krimml, Lofer, Maishofen, Maria Alm, Niedernsill, Piesendorf, Rauris, Saalbach-Hinterglemm, Stuhlfelden, Taxenbach, Unken, Uttendorf, Viehhofen, Wald, Weißbach


Quelle: Land Salzburg

Aufgerufen am 24.06.2021 um 08:55 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/corona-bereits-48-salzburger-gemeinden-ohne-aktiven-infektionsfall-103510453

Kommentare

Schlagzeilen