Chronik

Corona-Cluster am Wolfgangsee: Sperrstunde auf 23 Uhr vorverlegt

29 Mitarbeiter aus mehreren Hotels und Lokalen im Salzkammergut wurden positiv auf Corona getestet, zwei davon in Betrieben in Salzburg. Erste Ergebnisse der am Samstag durchgeführten Tests werden gegen 19.00 Uhr erwartet. Auch ein Mitarbeiter des Außenministeriums ist nach einem Aufenthalt am Wolfgangsee an Corona erkrankt.

Bgm. Franz Eisl und Tourismusdirektor Hans Wieser waren mit Krisenmanagement beschäftigt.  SN/chris hofer
Bgm. Franz Eisl und Tourismusdirektor Hans Wieser waren mit Krisenmanagement beschäftigt.

Wegen der Häufung von Corona-Infektionen in St. Wolfgang wird die Sperrstunde in allen Gastgewerbebetrieben im Gemeindegebiet von derzeit 1 Uhr auf 23 Uhr vorverlegt. Die am Samstag erstmals in Kraft tretende Verordnung gilt vorerst bis inklusive 2. August. Zur ...

30 Tage lang kostenlos testen, endet automatisch.


Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie weitere 3 Monate um 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihre Vorteile:

  • Die SN als E-Paper in der SN-App, schon ab 20.00 Uhr am Vorabend
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle SN-Plus-Artikel
  • Unbeschränkter Zugang zum SN-Archiv
  • Auf bis zu 5 Endgeräten gleichzeitig nutzbar

Aufgerufen am 05.08.2020 um 12:00 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/corona-cluster-am-wolfgangsee-sperrstunde-auf-23-uhr-vorverlegt-90606694