Chronik

Corona: Der Ruf nach der Maskenpflicht wird in Salzburg wieder laut

Angesichts täglicher neuer Rekorde bei der Zahl der Coronafälle beginnen auch in Salzburg die Alarmglocken zu schrillen. Die Lage in den Spitälern spitzt sich wieder langsam zu. In den Landeskliniken müssen erste Operationen bereits verschoben werden.

Politiker und Mediziner appellieren an die Bevölkerung, vorerst die Maske vor allem in Innenräumen weiter aufzusetzen, auch wenn das nicht mehr vorgeschrieben ist.  SN/keystone
Politiker und Mediziner appellieren an die Bevölkerung, vorerst die Maske vor allem in Innenräumen weiter aufzusetzen, auch wenn das nicht mehr vorgeschrieben ist.

Die Zahl der mit dem Coronavirus infizierten Menschen kennt derzeit in Salzburg nur eine Richtung: steil nach oben. Am Freitag überschritt man mit der Sieben-Tage-Inzidenz erstmals die Grenze von 3000 Infizierten pro 100.000 Einwohner. Landesstatistiker Gernot Filipp sieht keine Anzeichen für eine Trendumkehr. Damit werde sich auch die Situation in den Spitälern wieder verschärfen. Hat man also zu früh so gut wie alle Vorsichtsmaßnahmen über Bord geworfen?

Paul Sungler, Geschäftsführer der Landeskliniken in Salzburg, kritisiert ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 27.05.2022 um 07:40 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/corona-der-ruf-nach-der-maskenpflicht-wird-in-salzburg-wieder-laut-118300609