Chronik

Corona? Die vier Egger-Schwestern aus Saalfelden können ein Lied davon singen

Vor einem Jahr sangen Elisabeth (16), Barbara (19), Johanna (21) und Maria Egger (23) das baldige Pandemie-Ende herbei. Vier Mal waren sie mittlerweile selbst in Quarantäne. Jetzt wurde es Zeit für ein musikalisches Update.

"Mia bleim dahoam, mia homb koa Wahl, owa moch ma des Beste draus. Boid is wieda ois normal, bis dahi hoit mas aus. Ojeeee, Ojeeee, mia derfn nit aussi geh. Jucheeee, jucheee, die Zeit danoch werd schee."

Diese Zeilen sind mittlerweile über ein Jahr alt. Sie stammen aus dem ersten gemeinsamen Corona-Lied, das die Schwestern Elisabeth, Barbara, Johanna und Maria Egger über Facebook in Umlauf gebracht haben.

Wohl niemand hätte geglaubt, dass das Thema im April ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 17.05.2021 um 03:21 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/corona-die-vier-egger-schwestern-aus-saalfelden-koennen-ein-lied-davon-singen-102375232