Chronik

Coronavirus: Keine Neuerkrankten in Salzburg

Die Zahlen bleiben stabil. Auch im Nachbarbundesland Oberösterreich zeigt sich ein erfreulicher Trend.

Symbolbild: Eine Überlastung der Salzburger Krankenhäuser konnte bisher verhindert werden. SN/APA/HELMUT FOHRINGER
Symbolbild: Eine Überlastung der Salzburger Krankenhäuser konnte bisher verhindert werden.

In Salzburg ist die Entwicklung bei den Infektionen mit dem Coronavirus weiter stabil. Am Samstag gab es laut Angaben des Landes Salzburg (Stand: 13 Uhr) keine zusätzlichen Neuerkrankungen. Insgesamt wurden im Bundesland bisher 1236 Personen positiv getestet, 85 Personen mit bestätigter Infektion halten sich derzeit im Bundesland auf. 34 von 119 Gemeinden sind betroffen.

Die Zahl der genesenen Personen stieg am Samstag in Salzburg auf 1115 Fälle. Es sind noch 51 Personen im Krankenhaus, davon sieben in einer Intensivstation. Im Bundesland Salzburg gab es bisher 36 Tote im Zusammenhang mit Covid-19. Insgesamt wurden 23.863 Tests durchgeführt.

Auch Oberösterreich auf gutem Weg

Auch in Oberösterreich gehen die Infektionen weiter zurück: Die Zahl der aktuellen Fälle sank am Samstag (Stand: 13 Uhr) auf 97 Personen und lag damit erstmals seit Langem im zweistelligen Bereich. Am Freitag hatte es noch 110 aktuell erkrankte Personen in Oberösterreich gegeben.

Die Zahl der Personen in Quarantäne sank ebenfalls: Sie verringerte sich am Samstag von 679 auf 664 Menschen in Isolation. Die Zahl der Toten blieb mit 56 unverändert, geht aus der Statistik des Landes Oberösterreich hervor. Im Spital befinden sich 34 Erkrankte, acht auf der Intensivstation.

Quelle: APA

Aufgerufen am 02.12.2020 um 05:03 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/coronavirus-keine-neuerkrankten-in-salzburg-87034159

Kommentare

Schlagzeilen