Chronik

Coronavirus: Musikkapellen sagen alle Frühjahrskonzerte ab

Der Österreichische Blasmusikverband empfiehlt den Musikkapellen auch, bis auf Weiteres wegen des Coronavirus alle Proben abzusagen. Die Frühjahrskonzerte in Salzburg sind für die nächsten Wochen abgesagt.

Matthäus Rieger, Landesobmann der Salzburger Blasmusikkapellen, hat als Kapellmeister der Trachtenmusikkapelle Goldegg bis auf Weiteres alle Proben abgesagt. SN/tmk goldegg
Matthäus Rieger, Landesobmann der Salzburger Blasmusikkapellen, hat als Kapellmeister der Trachtenmusikkapelle Goldegg bis auf Weiteres alle Proben abgesagt.

Matthäus "Hois" Rieger, der Landesobmann der Salzburger Blasmusikkapellen, findet klare Worte: "Ich möchte das als Obmann oder Kapellmeister nicht verantworten müssen, wenn etwas passiert." Er spricht damit das mögliche Infektionsrisiko mit dem Coronavirus an, das von sozialen Zusammenkünften ausgeht.

Der Österreichische Blasmusikverband (ÖBV) empfiehlt seinen Mitgliedern, bis auf Weiteres die Probenarbeit einzuschränken. Jede Einzelperson, aber auch jede Organisation solle aktiv dazu beitragen, die Ausbreitung des Coronavirus möglichst einzudämmen. "Daher empfiehlt der ÖBV derzeit auch, die Kontakte bei kleineren Veranstaltungen, aber auch bei Proben zu vermeiden, weil die Übertragungsgefahr auch bei kleineren Gruppen als den behördlich eingeschränkten Größenordnungen besteht", heißt es in einem Statement von ÖBV-Präsident Erich Riegler.

Was das konkret bedeutet, erklärt Hois Rieger am Beispiel der Trachtenmusikkapelle Goldegg, die er als Kapellmeister musikalisch leitet. "Ich habe mit dem Bürgermeister Rücksprache gehalten. Wir machen bis auf Weiteres keine Gesamtproben mehr und Teilproben nur in kleinstem Kreis, also drei bis vier Personen, und nur nach sorgfältiger Abwägung der Situation", erklärt Rieger.

Die TMK Goldegg sei mitten in der Konzertwertungsvorbereitung, im Mai finde das Frühjahrskonzert statt. "Wir haben jetzt für einen Monat das ganze System heruntergefahren", fasst Rieger zusammen.

Halten sich alle Musikkapellen daran?

Der Landesobmann der Salzburger Blasmusikkapellen sagt, er appelliere an die Vernunft aller Funktionäre, die Proben bis Anfang April abzusagen. "Jeder Einzelne muss in der jetzigen Situation etwas beitragen, da ist das Vereinsleben Nebensache", sagt Rieger.

Landeskapellmeister Christian Hörbiger sagt, es sei Sache der Vereine, ob sie sich an die Empfehlung des ÖBV hielten. "Wir haben noch zu wenige Rückmeldungen, um sagen zu können, wie es die Musikkapellen handhaben." Er selbst sei am Freitag zu einer Probe der Trachtenmusikkapelle Strobl eingeladen. "Wenn die Probe stattfindet, werde ich hingehen", sagt Hörbiger. Er sehe sich selbst nicht als Risikogruppe.

Der Salzburger Blasmusikverband habe jedenfalls im März alle Veranstaltungen und Fortbildungen abgesagt.

Aufgerufen am 17.01.2021 um 08:03 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/coronavirus-musikkapellen-sagen-alle-fruehjahrskonzerte-ab-84744283

Großformat in der Warteschleife

Großformat in der Warteschleife

Musiker, Autoren, Schauspieler, Veranstalter und alle anderen Akteure der Kunstszene sind in einem unbefriedigenden Stand by-Betrieb, der jedoch rasch hochgefahren werden kann.

Impfungen im Pongau sind angelaufen

Impfungen im Pongau sind angelaufen

Am 4. März 2020 gab es den ersten offiziellen Coronafall im Pongau. Seither gab es im Bezirk rund 5720 bekannte Infektionen und 87 Todesfälle. Nun wurde mit dem Impfprogramm begonnen.

Geburten

Kommentare

Schlagzeilen