Chronik

Coronavirus: Salzburger sitzen in Ischgl fest

Österreicher müssen am Urlaubsort 14 Tage in Isolation bleiben. Die Maßnahme soll die Ausbreitung des Coronavirus bremsen.

Die Salzburger Familie wurde von der Polizei nach Ischgl zurückgeschickt.  SN/APA/EXPA/ERICH SPIESS
Die Salzburger Familie wurde von der Polizei nach Ischgl zurückgeschickt.

Von der Abriegelung des Paznauntals in Tirol ist auch eine Salzburger Urlauberfamilie betroffen. Während nicht österreichische Gäste registriert werden und mit einem ausgefüllten Formular ausreisen können, müssen einheimische Urlauber 14 Tage vor Ort isoliert bleiben.

Unvorbereitet getroffen wurde von dieser Maßnahme eine dreiköpfige Salzburger Familie, die sich an die SN gewandt hat. "Wir wollten so wie alle anderen Urlauber auch am Freitag - einen Tag vor dem eigentlichen Ende unseres Urlaubs in Ischgl - abreisen, wurden aber von ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 20.01.2021 um 12:14 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/coronavirus-salzburger-sitzen-in-ischgl-fest-84814060