Chronik

Coronavirus: Salzburgs Krankenpflegeschüler unterstützen Spitalsbetrieb

128 Auszubildende werden ab Montag im Spitalsbetrieb eingesetzt. Ab sofort gilt zudem Besuchsverbot in den Spitälern.

Die Krankenpflegeschule wird ab Montag geschlossen. SN/Anton Prlic
Die Krankenpflegeschule wird ab Montag geschlossen.

Die Salzburger Landeskliniken rüsten sich für den Fall, dass eine große Zahl an Patienten, die am Coronavirus erkrankt sind, versorgt werden muss. Eine Maßnahme ist, dass die Schülerinnen und Schüler der Krankenpflegeschule ab Montag im Spitalsbetrieb eingesetzt werden. 128 Auszubildende werden auf die verschiedenen Häuser der Landeskliniken aufgeteilt. Den Schülern werde diese Zeit als sechswöchiges Praktikum angerechnet, das ohnehin zu absolvieren gewesen wäre, sagt Sprecher Wolfgang Fürweger. Die 71 Schülerinnen und Schüler, die im Frühjahr ihre Ausbildung begonnen haben, werden ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 15.01.2021 um 03:54 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/coronavirus-salzburgs-krankenpflegeschueler-unterstuetzen-spitalsbetrieb-84793177