Chronik

Coronavirus: Vier weitere Todesfälle in Salzburg gemeldet

Die Zahl der Spitalspatienten in Zusammenhang mit Covid-19 lag am Donnerstag bei 127.

127 Patienten befinden sich derzeit aufgrund einer Coronavirus-Infektion im Spital.  SN/robert ratzer
127 Patienten befinden sich derzeit aufgrund einer Coronavirus-Infektion im Spital.

Die Gesundheitsbehörden des Landes haben Mittwochvormittag drei weitere Todesfälle in Zusammenhang mit Covid-19 gemeldet. Demnach handelt es sich bei den Verstorbenen um eine 78-jährige Frau aus dem Flachgau, eine 67-jährige Frau aus dem Tennengau sowie einen 75-jährigen Mann aus dem Tennengau. Am Mittwochnachmittag kam ein weiterer Todesfall hinzu: Es handelte sich um einen 93-jährigen Tennengauer.

Am Dienstag wurde ebenfalls ein Todesfall gemeldet: ein 92-jähriger Mann aus dem Pongau. Seit Beginn der Pandemie zählt Salzburg damit 57 Todesfälle in Zusammenhang mit dem Coronavirus.

Die Zahl der Patienten in den Spitälern stieg am Mittwoch auf 127 (105 auf Normalstation, 22 auf Intensivstation).

Insgesamt sind derzeit in Salzburg 3561 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Das Land meldete im Vergleich zur gestrigen Morgenmeldung 437 neue Infektionen. Aktiv Infizierte nach Bezirken: Pongau 655, Tennengau 422, Lungau 102, Stadt Salzburg 737, Flachgau 1207 und Pinzgau 438.

Die Bildungsdirektion meldet am Mittwoch 34 neue auf Covid-19 positiv getestete Personen im Schulbereich, davon elf in der Stadt Salzburg, acht im Flachgau, drei im Tennengau, vier im Pongau, vier im Pinzgau sowie vier im Lungau.

Quelle: SN

Aufgerufen am 28.01.2021 um 01:59 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/coronavirus-vier-weitere-todesfaelle-in-salzburg-gemeldet-95153962

Kommentare

Schlagzeilen