Chronik

Coronavirus: Weniger als 100 Personen in Salzburg erkrankt

Landesstatistik hält steten Rückgang in allen Bezirken fest. Nach dem Lungau nähert sich auch der Tennengau der Genesung aller Corona-Erkrankten. Nur mehr 38 Gemeinden im Bundesland sind von Infektionen betroffen.

Im Bundesland Salzburg ist die Zahl der aktuell und offiziell an Covid-19 Erkrankten erstmals zweistellig: Am Feiertag vermeldete das Land nur mehr 91 Infizierte, am Donnerstag waren es noch 102. Insgesamt 1.109 Erkrankte sind inzwischen wieder genesen, 36 sind an oder mit dem Virus gestorben.
Freitagmittag waren 35 von 119 Gemeinden betroffen, 52 Personen im Krankenhaus, davon 7 auf der Intensivstation. 36 Personen starben, zuletzt ein 95-Jähriger im Uniklinikum.

Die Zahl der Genesenen steigt in allen Bezirken (Stand: Donnerstag, 13 Uhr). SN/land salzburg
Die Zahl der Genesenen steigt in allen Bezirken (Stand: Donnerstag, 13 Uhr).

Bereits 81 Gemeinden ohne Covid-19-Fälle

Insgesamt gibt es im Land bereits 81 von 119 Gemeinden ohne aktiven Corona-Fall. In der Hälfte der 38 noch betroffenen Gemeinden ist nur eine einzige Person aktiv infiziert. Die Zahl der Infektionen insgesamt pro 100.000 Einwohner ist gegenüber den vergangenen Tagen de facto unverändert geblieben. Der Pongau und der Pinzgau liegen hier deutlich vorn, weil es in diesen beiden Bezirken die meisten Fälle gegeben hat, es folgt der Flachgau sowie die drei anderen Bezirke, deren Infektionsrate bezogen auf die Einwohnerzahl relativ ähnlich ist.

Die Infektionsrate war im Pongau am höchsten. SN/land salzburg
Die Infektionsrate war im Pongau am höchsten.
Quelle: SN

Aufgerufen am 29.11.2020 um 09:18 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/coronavirus-weniger-als-100-personen-in-salzburg-erkrankt-86947249

Kommentare

Schlagzeilen