Chronik

Covid-Fall bei 1450 in Salzburg - Anrufe werden umgeleitet

Eine Person aus dem Beratungsteam wurde positiv auf das Coronavirus getestet. Jetzt übernehmen in der Nacht die Kollegen aus Oberösterreich die Anrufe.

Symbolbild. SN/Anton Prlic
Symbolbild.

Seit Monaten wenden sich die Österreicher bei einem Verdacht auf das Coronavirus an die Gesundheitshotline 1450. Nun ist bei einem Mitarbeiter des Salzburger Beratungsteams am Freitag ein positives Covid-Testergebnis bekannt geworden. Sechs der gesamt elf Mitarbeiter in der Gesundheitsberatung mussten nach Hause geschickt werden. Für so einen Fall sei ein Notfallplan erarbeitet worden, heißt es vonseiten des Salzburger Roten Kreuzes. Man habe eine gute Kooperation mit den Kollegen aus Oberösterreich. Für die Zeit der Quarantäne der Mitarbeiter werden in der ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 05.12.2020 um 12:22 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/covid-fall-bei-1450-in-salzburg-anrufe-werden-umgeleitet-94917946