Chronik

Dahi' geht's! Die schönere Musi schnalzte Ainring

"Seid's gschickt?" Das waren 1300 Schnalzer, die am Sonntag beim Rupertigau-Preisschnalzen um die Wette knallten. Siezenheim III musste in Bergheim die Wandergoaßl an die Ainringer Kollegen abgeben.

Besonders die Passen "von drent" jubelten am Wochenende. Sowohl in der Jugendwertung mit Feldkirchen I als auch bei den Erwachsenen mit Ainring VI ging der Sieg des 66. Rupertigau-Preisschnalzens an die bayerischen Schnalzer. Zum vierten Mal haben die Bergheimer das große Schnalzerfest ausgetragen. Obmann Sepp Feldinger hatte mit 270 freiwilligen Helfern und 70 Schnalzern jede Menge zu tun. Mit einem reibungslosen Ablauf der Schnalzerei am Wochenende wurden sie belohnt - genauso wie mit dem zwölften Platz ihrer Pass Nummer zwei.

...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 26.10.2020 um 03:17 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/dahi-geht-s-die-schoenere-musi-schnalzte-ainring-66468379