Chronik

Das Familiengrab ist ihr verwehrt

Sylvia Herites vor dem Grab, in dem ihr Vater liegt. Ob sie ihrem Wunsch gemäß ebenfalls einmal hier beerdigt wird, ist aus heutiger Sicht alles andere als sicher. SN/sw/vips
Sylvia Herites vor dem Grab, in dem ihr Vater liegt. Ob sie ihrem Wunsch gemäß ebenfalls einmal hier beerdigt wird, ist aus heutiger Sicht alles andere als sicher.

Eine skurrile Geschichte: Sylvia Herites verfügt über ein Familiengrab am Kommunalfriedhof. Und obwohl sie erst im Juli 2017 das Benutzungsrecht um zehn Jahre und 1257,90 Euro verlängerte, darf sie - im Fall des Falls - nicht in diesem Grab ihres ...

30 Tage lang kostenlos testen, endet automatisch.


Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie weitere 3 Monate um 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihre Vorteile:

  • Die SN als E-Paper in der SN-App, schon ab 20.00 Uhr am Vorabend
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle SN-Plus-Artikel
  • Unbeschränkter Zugang zum SN-Archiv
  • Auf bis zu 5 Endgeräten gleichzeitig nutzbar

Aufgerufen am 04.07.2020 um 09:36 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/das-familiengrab-ist-ihr-verwehrt-60589168