Chronik

Das Heer gab Pongauer Notarzt nicht frei

Mediziner beschwert sich über Milizdienst. Militärkommandant verteidigt die Einberufung.

Der Ärztemangel im Großarltal war in der abgelaufenen Woche - ausgerechnet zum Beginn der Tourismushochsaison - besonders verschärft. Die dritte Hausarztstelle ist ohnehin seit Längerem unbesetzt. Einer der zwei Allgemeinmediziner wurde vom Bundesheer eingezogen: Ernst Toferer musste zu einer Milizübung ...

30 Tage lang kostenlos testen, endet automatisch.


Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie weitere 3 Monate um 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihre Vorteile:

  • Die SN als E-Paper in der SN-App, schon ab 20.00 Uhr am Vorabend
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle SN-Plus-Artikel
  • Unbeschränkter Zugang zum SN-Archiv
  • Auf bis zu 5 Endgeräten gleichzeitig nutzbar

Aufgerufen am 05.07.2020 um 02:25 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/das-heer-gab-pongauer-notarzt-nicht-frei-73009132

karriere.SN.at