Chronik

Das Land stockt auf: Neun weitere Gratis-Teststationen in Salzburg

Das Land Salzburg erweitert das kostenlose Corona-Testangebot. Zu den bestehenden 14 Teststationen kommen neun weitere, temporäre Teststandorte hinzu.

Derzeit lassen sich im Bundesland etwa 3000 Personen am Tag an den Teststationen des Landes testen.  SN/apa/georg hochmuth
Derzeit lassen sich im Bundesland etwa 3000 Personen am Tag an den Teststationen des Landes testen.

Das Land Salzburg baut sein Angebot für kostenlose Antigen-Schnelltests auf das Coronavirus in Zusammenarbeit mit dem Roten Kreuz weiter aus. Zu den bestehenden 14 Standorten in allen Bezirken kommen ab Montag, 1. Februar, neun temporäre hinzu. "Damit füllen wir weiße Flecken auf der Test-Landkarte", sagt Landeshauptmann Wilfried Haslauer.

Anmeldung für die Tests erforderlich

Für die Tests ist nach wie vor eine Anmeldung erforderlich. Diese kann entweder online über die Website www.salzburg-testet.at oder telefonisch bei der Gesundheitsberatung 1450. Die neuen temporären Stationen befinden sich in Wald im Pinzgau, Taxenbach, Dienten, Lofer, Bad Hofgastein, Großarl, Werfen, Abtenau und Straßwalchen. Die genauen Öffnungszeiten sowie alle Standorte und Informationen auf einen Blick: www.salzburg.gv.at/coronatests. Dazu kommen wie gehabt die 14 permanenten Stationen in Mittersill, Zell am See, Saalfelden, Schwarzach, Radstadt, St. Johann, Tamsweg, St. Michael, Hallein, Kuchl, Oberalm, Eugendorf, Oberndorf und Stadt Salzburg (Messezentrum).

Die neuen Teststationen sind in der Karte gelb markiert.  SN/land salzburg
Die neuen Teststationen sind in der Karte gelb markiert.

194 Tests in der Vorwoche positiv

In der Woche vom 18. bis 23. Jänner wurden vom Roten Kreuz in den permanenten Teststationen insgesamt 21.415 Abstriche - also etwa 3000 am Tag - genommen, davon waren 194 positiv. Derzeit finden noch Gespräche mit niedergelassenen Ärzte und Apotheken statt, so ebenfalls kostenlose Testungen stattfinden können.

Aufgerufen am 15.04.2021 um 07:40 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/das-land-stockt-auf-neun-weitere-gratis-teststationen-in-salzburg-98971582

Institut für Raumordnung sucht neuen Chef

Institut für Raumordnung sucht neuen Chef

Seit 1. April ist Peter Haider (62), der das Salzburger Institut für Raumordnung (SIR) seit 20 Jahren geleitet hat, in Pension. Als Chef ist ihm Helmut Strasser (53) nachgefolgt; aber nur vorläufig, wie die …

Kommentare

Schlagzeilen