Chronik

Das Lesewohnzimmer kehrt nach Salzburg zurück

Die Altstadt verwandelt sich vom 18. bis 21. August in eine ruhige Oase zum Chillen und Abschalten - und das ganz ohne die Umwelt zu belasten.

Nach zwei Jahren pandemiebedingter Pause, dafür erstmals energieautark, kommt das Lesewohnzimmer unter freiem Himmel wieder in die Altstadt. StadtLesen lädt die Bevölkerung zum öffentlichen Schmökern rund um den Mozartplatz ein, mit mehr als 3000 Büchern von 127 Verlagen.

Nächste Woche geht es los

Von Donnerstag, 18., bis Sonntag, 21. August, kann man sich auf gemütlichen Sitzmöbeln niederlassen, lauschen, sich vertiefen, verweilen. Die Veranstaltung findet heuer energieautark statt, der Strom für die Lesung und die Rollläden der Bücherverwahrung kommt aus Solarpaneelen der Salzburg AG. Dementsprechend dreht sich die Eröffnungslesung (Donnerstag, 19 Uhr) um den Klimawandel: Der Energieexperte Heinz Gabriel Kopetz liest aus seinem jüngsten Buch "Mit der Kraft der Sonne gegen die Klima- und Energiekrise". Der 1941 in Wien geborene, in Graz lebende Autor war Direktor der Landwirtschaftskammer Steiermark, Obmann des Weltbiomasseverbands in Stockholm sowie Mitglied des Beratungsausschusses für Energie bei der Europäischen Kommission. Kopetz hielt in über 40 Ländern Vorträge zu den Themen Klimawandel und Erneuerbare Energien.

Strom aus Sonnenenergie

StadtLesen ist ein Projekt der Innovationswerkstatt mit Sitz in der Neutorstraße. Geschäftsführer Sebastian Mettler wolle damit die Literatur fördern, erklärt Assistentin Kathrin Gögele, das Festival ziehe seit 2009 nunmehr bereits zum 14. Mal durch verschiedene Städte in Deutschland und Österreich. "Wir freuen uns, die Salzburg AG als Sponsor und Kooperationspartner zu haben. So können wir die Lesungen, das Mikrofon, die verschließbaren Büchertürme, die gesamte Energie, die wir brauchen, heuer mit grünem Strom aus Sonnenenergie versorgen."


Aufgerufen am 29.11.2022 um 04:25 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/das-lesewohnzimmer-kehrt-nach-salzburg-zurueck-125422807

Kommentare

Schlagzeilen