Chronik

Das Projekt "Smart Parken" soll 2022 in Salzburg kommen

In Salzburg kann man nun die Verfügbarkeit von 3600 Parkplätzen online abfragen. Bereits im kommenden Jahr soll das über das Navi gehen.

In Zukunft sollen die Kapazitäten der Garagen in der Stadt in Echtzeit über das Navi abgerufen werden können. SN/sw/robert ratzer
In Zukunft sollen die Kapazitäten der Garagen in der Stadt in Echtzeit über das Navi abgerufen werden können.

Es ist wie das Amen im Gebet: Tut sich was in Salzburg, fährt man bei der Parkplatzsuche im Kreis. Am vorigen Mittwoch, als der Rupertikirtag aufsperrte, waren in zehn innenstadtnahen Parkgaragen noch ganze drei bis zehn Prozent der Stellplätze verfügbar. Ein andermal ist es Schlechtwetter im August, die Schranne, der Tag der Deutschen Wiedervereinigung oder ein Unfall auf der Autobahn - und der Verkehr in Salzburg wird zur Geduldsprobe.

Weniger im Bewusstsein ist der hausgemachte ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 29.11.2021 um 07:17 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/das-projekt-smart-parken-soll-2022-in-salzburg-kommen-110174371