Chronik

Demo in Oberndorf für mehr Personal in Krankenhäusern

Die Gewerkschaft vida will 20 Prozent mehr Personal in den Krankenhäusern, um die Belastungen für die Mitarbeiter zu senken. In Oberndorf setzte man dafür ein plakatives Zeichen.

Mit Pappfiguren als Symbol für fehlendes Personal im Gesundheitsbereich, v. l.: Daniel Zeilinger (KH Oberndorf), vida-Chef Rudolf Schuchter, Betriebsrat Kurt Roschitz (KH Oberndorf), Kajetan Uriach (vida) und Barbara Dominik (KH Oberndorf). SN/sw/fink
Mit Pappfiguren als Symbol für fehlendes Personal im Gesundheitsbereich, v. l.: Daniel Zeilinger (KH Oberndorf), vida-Chef Rudolf Schuchter, Betriebsrat Kurt Roschitz (KH Oberndorf), Kajetan Uriach (vida) und Barbara Dominik (KH Oberndorf).

Im Krankenhaus Oberndorf ist die Welt soweit noch in Ordnung. "Was die Personalsituation betrifft, sind wir sehr gut aufgestellt. Aber wir haben viele ältere Kolleginnen und Kollegen. Die Pensionierungswelle wird uns treffen", sagt Betriebsrat Kurt Roschitz, der seit 1991 am Krankenhaus in Oberndorf tätig ist und selbst aus dem Pflegebereich kommt.

Obwohl das Flachgauer Krankenhaus eine gute Personalsituation aufweist, hat die Verkehrs- und Diensleistungsgewerkschaft vida mit Einverständnis der Krankenhausleitung den Standort genutzt, um mit "Pappkameraden" vor dem Hauseingang ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 23.01.2021 um 02:26 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/demo-in-oberndorf-fuer-mehr-personal-in-krankenhaeusern-84644839